werbefoto

 Startseite

 Schweiß
 Schweißdrüsen
 Schwitzen
 Übermäßiges Schwitzen

 Problemzonen und Hilfen
 Problem „Achselschweiß“
 Lösung „PURAX Pure Pads“
 Hilfe „PURAX Roll On“
 PURAX „Essence“
 Problem „schweißnasse Haare“
 Hilfe „KORIOL®“
 Problem „schweißnasse Stirn“
 Hilfe „VINObene Gesichtscreme“
 Hilfe „Algen-Maske“
 Problem „schweißnasser Oberkörper“
 Hilfe „Funktionsunterhemden“
 Hilfe „KORIOL®“
 Hilfe „VINObene Creme“
 Hilfe „Algen-Maske“
 Problem „Intimschweiß“
 Hilfe „Funktionsunterwäsche“
 Hilfe „PURAX Roll on“
 Hilfe „KORIOL®“
 Problem „Schweißfüße“
 Hilfe „atmungsaktive Schuhe“
 Hilfe „KORIOL®“
 Hilfe „VINObene Creme“
 Hilfe „Algen-Maske“
 Problem „schwitzige Hände“
 Hilfe „SANA-BAND®“
 Hilfe „PURAX Roll on“
 Hilfe „VINObene Creme“
 Hilfe „Algen-Maske“

 Weitere Themen
 Antitranspirantien
 Ausleitungsmedium „Schweiß“
 Deodorantien
 Schweißtreibendes Essen
 Häufiges Duschen
 Hitze
 Hitzewallungen in den Wechseljahren
 Kleinkinder
 Körperliche Arbeit
 Krankheiten
 Medikamente
 Mineralstoffräuber „Schweiß“
 Mückenlockstoff „Schweiß“
 Nachtschweiß
 Pubertät
 Sauna
 Schwangerschaft
 Schweißdrüsenabsaugung
 Sport
 Streß
 Trinken
 Übergewicht
 Venentraining

 Service-Informationen
 Vertriebsinformationen
 Impressum

 Aus der Praxis
 Meeresalgen-Produkte
 Binnenwasseralgen-Produkt
 OPC-Produkte
 Aminosäure-Produkte
 PURAX-Produkte
 KORIOL®
 Medizin-Produkte
 Wellness-Produkte




  Seitenanfang



           © 2007 Stefan Naß


Schwitzen ist gesund. Es ist ein natürlicher, physiologischer Vorgang in unserem Körper.

Der Schweiß wird bei Bedarf in unseren Schweißdrüsen produziert.

      Abbildung 2: Schweißdrüsen


Die Schweißdrüsen befinden sich in der Haut. Sie scheiden den Schweiß über Poren an die Hautoberfläche aus, wo er verdunsten kann.

Das Schwitzen dient in erster Linie der Reduktion der Körpertemperatur. Durch die Verdunstung des Schweißes wird die Körpertemperatur gesenkt. Das ist z.B. in Situationen wichtig, wo wir großer Hitze ausgesetzt sind. Es schützt unseren Körper vor Überhitzung.

Der Mensch hat rd. 3 Millionen Schweißdrüsen. Sie stellen praktisch die „Klimaanlage“ unseres Körpers dar.

Die Regulation dieser „Klimaanlage“ erfolgt über das sog. vegetative Nervensystem. Das zeigt die obige Abbildung ganz deutlich. Jede einzelne Schweißdrüse ist über Nervenfasern mit dem vegetativen Nervensystem verbunden.

Dieses autonome Nervensystem entzieht sich unserer willentlichen Kontrolle. Das kann zu Situationen führen, wo wir dem „Schwitzen“ hilflos ausgeliefert sind (siehe nächstes Kapitel).