werbefoto sana-band

 Startseite

 Schweiß
 Schweißdrüsen
 Schwitzen
 Übermäßiges Schwitzen

 Problemzonen und Hilfen
 Problem „Achselschweiß“
 Lösung „PURAX Pure Pads“
 Hilfe „PURAX Roll On“
 PURAX „Essence“
 Problem „schweißnasse Haare“
 Hilfe „KORIOL®“
 Problem „schweißnasse Stirn“
 Hilfe „VINObene Gesichtscreme“
 Hilfe „Algen-Maske“
 Problem „schweißnasser Oberkörper“
 Hilfe „Funktionsunterhemden“
 Hilfe „KORIOL®“
 Hilfe „VINObene Creme“
 Hilfe „Algen-Maske“
 Problem „Intimschweiß“
 Hilfe „Funktionsunterwäsche“
 Hilfe „PURAX Roll on“
 Hilfe „KORIOL®“
 Problem „Schweißfüße“
 Hilfe „atmungsaktive Schuhe“
 Hilfe „KORIOL®“
 Hilfe „VINObene Creme“
 Hilfe „Algen-Maske“
 Problem „schwitzige Hände“
 Hilfe „SANA-BAND®“
 Hilfe „PURAX Roll on“
 Hilfe „VINObene Creme“
 Hilfe „Algen-Maske“

 Weitere Themen
 Antitranspirantien
 Ausleitungsmedium „Schweiß“
 Deodorantien
 Schweißtreibendes Essen
 Häufiges Duschen
 Hitze
 Hitzewallungen in den Wechseljahren
 Kleinkinder
 Körperliche Arbeit
 Krankheiten
 Medikamente
 Mineralstoffräuber „Schweiß“
 Mückenlockstoff „Schweiß“
 Nachtschweiß
 Pubertät
 Sauna
 Schwangerschaft
 Schweißdrüsenabsaugung
 Sport
 Streß
 Trinken
 Übergewicht
 Venentraining

 Service-Informationen
 Vertriebsinformationen
 Impressum

 Aus der Praxis
 Meeresalgen-Produkte
 Binnenwasseralgen-Produkt
 OPC-Produkte
 Aminosäure-Produkte
 PURAX-Produkte
 KORIOL®
 Medizin-Produkte
 Wellness-Produkte



  Seitenanfang



           © 2007 Stefan Naß


Unsere Achselhöhlen sind Hautareale mit besonderen physiologischen Eigenschaften.

Hier befinden sich sehr viele große Schweißdrüsen in enger Verbindung zu den Folikeln (= Wurzeln) der Achselhaare. Diese sog. apokrinen Schweißdrüsen scheiden neben Schweiß auch sexualspezifische Duftstoffe aus. Man nennt sie daher auch Duftdrüsen.

Die mit dem Schweiß ausgeschiedenen Düfte sind nur schwach wahrnehmbar. Sie sprechen das Unterbewusstsein unserer potentiellen Sexualpartner an und machen einen Teil unserer Attraktivität aus. Ein durchaus erwünschter Effekt.

Schnell wirkt sich jedoch die ungünstige Lage der Achselhöhlen negativ aus. Kein Luftzug trocknet den Schweiß. Er wird von den Achselhaaren förmlich aufgesaugt und bildet in den Achselhöhlen ein feuchtes Milieu und peinliche Schwitzflecken in Hemd und Bluse.

      Busfahrt

Der PH-Wert steigt auf ca. 6,5. Das ist deutlich über dem hautphysiologischen Wert von 5,5. Die Folge: Es entsteht eine Lücke im Säureschutzmantel der Haut. Bakterien und Hefepilze vermehren sich rasch und sorgen bei der Zersetzung des Achselschweißes zusätzlich für einen deutlich wahrnehmbaren, unangenehmen Geruch.

Mit den PURAX Pure Pads können Sie das Problem „Achselschweiß“ gut in den Griff bekommen. Die Anwendung dieser innovativen Achselhöhlenpads zeigen wir Ihnen im nächsten Kapitel.